Ab sofort können Sie uns auch über WhatsApp erreichen!

Mit unserem neuen WhatsApp-Service stehen wir Ihnen bei allen Angelegenheiten zur Verfügung.

Tipps für eine stressfreie Weihnachtszeit

Ein paar Tipps um die Weihnachtszeit entspannt zu überstehen. Natürlich müssen nicht alle Tipps auf einmal angewandt werden, aber vielleicht erleichtert Ihnen ja der ein oder andere den Tag.

1. Kekse vom Bäcker
Klar, jeder backt gerne Plätzchen für Weihnachten, oder? Doch manchmal hat man einfach nicht die Zeit dafür. Niemand reißt Ihnen den Kopf ab wenn Sie einfach beim Bäcker um die Ecke ein paar leckere Kekse holen.
Die sind schließlich vom Fach und schmecken gut!

2. Alternative: Wichteln
Große Familie, viele Geschenke, Unmengen an Kosten. WICHTELN ist die Lösung! Jedes Familienmitglied zieht im Vorfeld einen Namen und besorgt nur für diese eine Person ein Geschenk zu Weihnachten. Vorher noch festlegen, wie groß das Budget sein darf und schon hat man nicht mehr das Problem sich für den 80-jährigen Onkel Heinz ein Geschenk zu überlegen. Und dazu spart man auch noch bares Geld!

3. Weihnachtsmärkte in der Woche besuchen
Wochentags sind die Weihnachtsmärkte nicht so voll und überlaufen, so hat man auch mal die Chance gemütlich zu schlendern und sich die tollen Buden mit Schmuck, Dekoration und Essen anzuschauen. Für die zwei, drei Glühweine kann man sich ja gegebenenfalls den nächsten halben Tag frei nehmen. So wird der Besuch direkt viel entspannter.

4. Arbeitsteilung am Heiligabend
Sie richten Heiligabend bei sich Zuhause aus? Damit es essenstechnisch nicht in Stress ausartet, kann man sich bereits vorher mit der Familie absprechen. Diese wird sicher verstehen, dass man sich nicht alleine um alles kümmern kann. So kann man zum Beispiel abklären, wer sich um Vorspeise, Hauptgang oder Nachtisch kümmert. Vorteil dabei ist zudem das nicht einer die Kosten komplett alleine trägt!

5. Kritische Themen ausklammern
In jeder Familie gibt es Streitpunkte, wie wäre es, wenn man diese an Weihnachten einfach mal vergisst, bzw. beiseite legt. Kaum etwas kann so schlimm sein, dass eine Familie darunter leiden sollte. Das eigene Ego einfach mal hinten anstellen, denn man lebt nur einmal und hat nur diese eine Familie – Streit schlichten und gemeinsam ein schönes Fest feiern!

6. Abschied Nehmen von Perfektion
Weihnachten ist das Fest der Liebe, da muss nicht jeder perfekt gekleidet sein, der Braten nicht wie gemalt aussehen und auch die Festtagsdekoration muss nicht das eigentliche Fest übertünchen! Mit der eigenen Familie kann man auch so gemütlich Weihnachten feiern. Denn das Wichtigste sind nicht die Geschenke oder das Essen – das Wichtigste ist, dass alle zusammen halten, gesund sind und einen schönen Abend zusammen verbringen!