Ab sofort können Sie uns auch über WhatsApp erreichen!

Mit unserem neuen WhatsApp-Service stehen wir Ihnen bei allen Angelegenheiten zur Verfügung.

Bauen, Bauen, Bauen

Die Nummer eins im Revier sind WIR! Denn bei der HGB liegt die Neubauintensität von allen WIR-Mitgliedern am höchsten. Die folgende Grafik zeigt die Gesamtzahl neu gebauter Wohnungen der WIR- Unternehmen pro 1.000 Bestandswohnungen 2011 bis 2016. Dabei wird deutlich, dass die meisten Wohnungen von der HGB errichtet wurden. Durch umfangreiche Investitionen in den Neubau von öffentlich geförderten Mietwohnungen konnten wir in den letzten Jahren ein profitables Wachstum verzeichnen.

Neubauintensität der HGB liegt an erster Stelle

Alle WIR-Unternehmen sind dem Leitbild einer nachhaltig agierenden Wohnungswirtschaft verpflichtet. Das äußert sich z.B. darin, dass die Unternehmen sich zu „ihren“ Quartieren bekennen und aktiv Stadt- und Quartiersentwicklung vorantreiben. WIR – Wohnen im Revier zählt heute 14 Mitgliedsunternehmen, wir sind seit Juli 2016 auch Bestandteil der Kooperation WIR. Zusammen investierten die Unternehmen in den letzten Jahren rd. 350 Mio. Euro pro Jahr in Neubau und Bestand – der bei weitem größte Teil dieser Investitionen kommt wiederum Unternehmen aus der Region zugute.

Axel Gedaschko besucht ZUE in Hamm

Gedaschko besucht ZUE HammAls Präsident des GdW Bundesverbandes deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V. steht Axel Gedaschko rund 3000 Wohnungsgesellschaften und Genossenschaften in ganz Deutschland vor. Im Rahmen seiner 4. Sommertour besuchte er Ende August die Zentrale Unterbringungseinrichtung (ZUE) des Landes NRW.

Kapazitäten für 1000 Asybewerber

Seit der Errichtung durch die HGB vor einem Jahr leben in den ehemaligen Newcastle Barracks am Alten Uentroper Weg bis zu 1000 Asylbewerber. Angemietet wurde die einstige britische Kaserne bei der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA). Nach der Sanierung wurde sie an das Land NRW vermietet. Betreiber der ZUE ist der Malteser Hilfsdienst. Neben Verpflegung und medizinischer Versorgung gibt es hier unter anderem einen Kindergarten sowie Kapazitäten für Sprachkurse.