Ab sofort können Sie uns auch über WhatsApp erreichen!

Mit unserem neuen WhatsApp-Service stehen wir Ihnen bei allen Angelegenheiten zur Verfügung.

Neue Mitarbeiterin und Mitarbeiter im HGB Team

Willkommen im Team!
Zum Jahresstart dürfen wir uns über eine neue Kollegin und einen neuen Kollegen freuen. Seit dem 01.01.2021 sind Frau Kathrin Karschkes und Herr Volker Bruland teil des HGB Teams. Frau Karschkes wird uns in der Wohnungsverwaltung und Herr Bruland im Bereich Service tatkräftig unterstützen.

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit! – Ihr HGB Team

Weihnachtliche Spende an das Christliche Hospiz

„Spenden statt Schenken!“  hieß es auch in diesem Jahr. Zu Weihnachten war es soweit. Im Beisein vom Vorsitzenden Gerd Baumjohann überreichte HGB-Geschäftsführer Thomas Jörrißen dem Christlichen Hospiz Hamm einen Spendencheck im Wert von 1500 Euro.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund! – Ihr HGB Team

 

 

Quelle: Westfälischer Anzeiger

Das Mietermagazin: Alles neu macht der Frühling – Ausgabe 02/2020

Neue Kita an der Eschenallee

Seit dem Sommer gefüllt mit Kinderlachen

Knapp ein Dreivierteljahr hat es gedauert, nun ist die neue Kita an der Eschenallee bereits bezogen. Vier Gruppen finden in der Kindertagesstätte Platz. Das zweigeschossiges Gebäude mit Flachdach, welches teilweise begrünt ist, bietet mit seiner Dachterrasse einen besonderen Platz für die Kinder.

Peter-Röttgen-Platz

Fertigstellung 2021 rückt näher

Wie bereits im letzten Mietermagazin berichtet, schreitet der Neubau mit den 12 frei finanzierten und 18 öffentlich geförderten Wohnungen gut voran.

Neueröffnung an der östlichen Fußgängerzone

Das Café im Klosterdrubbel bietet wieder fantastische Köstlichkeiten

Auf dem Gelände der ehemaligen Kloster-Brauerei durfte am Dienstag, den 7. Juli 2020 das Café im Klosterdrubbel seine Neueröffnung feiern. Wir freuen uns, die neue Inhaberin Yvonne Lichtblau in unserem schönen Ladenlokal begrüßen zu dürfen.

Viel Spaß beim lesen und wünscht Ihre HGB!

Mietermagazin 2020 – Ausgabe 2
Download

Zwölf neue Obstbäume

Wie versprochen sorgen wir für Ersatz und haben zwölf neue Obstbäume (Mirabellen-, Zwetschgen-und Birnenbäume sowie verschiedene Apfelsorten) gepflanzt. Weitere Informationen finden Sie im folgenden Presseartikel:

Quelle: Westfälischer Anzeiger, 27.11.2020

Verabschiedung Dennis Kocker

Sechs Jahre als Vorsitzender des Aufsichtsrates

Nach nun mehr als sechs Jahren als Vorsitzender des Aufsichtsrates der HGB verabschieden wir Dennis Kocker. Gemeinsam haben wir in den letzten Jahren unsere Stadt Hamm noch schöner gemacht.

Als Dankeschön für die gemeinsame Zeit gab es von Geschäftsführer Thomas Jörrißen noch ein kleines Präsent. Im Namen der Geschäftsführung und der Mitarbeiter/innen der HGB bedanken wir uns nochmals recht herzlich für die tolle Zeit und gute Zusammenarbeit.

Wir wünschen Dennis Kocker alles Gute für seine weitere Zukunft!

Herzlichen Glückwunsch Ralf Froehlich zum Dienstjubiläum!

Wir gratulieren unserem langjährigen Kollegen Herrn Ralf Froehlich zu seinem Dienstjubiläum bei der HGB! Seid 25 Jahren ist er nun schon bei der HGB und wir freuen uns, ihn auch weiterhin in unserem Team zu haben.

Seine berufliche Laufbahn begann in der Technischen Abteilung.
Seit vielen Jahren fungiert Ralf Froehlich nun als Teamleiter im Bereich Service und kümmert sich um wichtige technische Belange des Unternehmens. Die gesamte HGB wünscht dem Kollegen noch viele erfolgreiche Jahre innerhalb der HGB.

Herzlichen Glückwunsch und herzlichen Dank für die geleistete Arbeit!

– Ihr HGB Team

HGB Teilnahme am WIR-Förderpreis 2020 / 2021

Zum Thema: Gemeinsam älter werden

Auch in diesem Jahr nimmt die HGB wieder am WIR-Förderpreis 2020/2021 teil. Mit dem Preisgeld möchte die HGB, sowie ihre Partner, Projekte und Initiativen fördern, die spezielle Angebote für Senioren und Seniorinnen in ihren Quartieren bereit halten. Im Fokus stehen sämtliche Projekte rund um das Thema: „Gemeinsam älter werden im Quartier – sicher | gut versorgt | unterstützt“.

Die HGB gehört seit 2016 zum WIR Verbund, in dem noch 13 weitere kommunale Wohnungsunternehmen im Ruhrgebiet aktiv sind. Alle Beteiligten vereint ein Ziel: die Lebensqualität im Einzugsgebiet – und damit dem Wohnraum von mehr als 250.000 Mietern – zu sichern und stetig zu verbessern.

Lesen Sie mehr zum WIR-Förderpreis in der nachfolgenden Pressemitteilung:

WIR – Wohnen im Revier e.V. lobt zum vierten Mal den WIR-Förderpreis aus – Thema: Gemeinsam älter werden

Hamm, 2020. Der demografische Wandel verändert das Leben in den Quartieren der Metropole Ruhr spürbar. Ein Effekt ist die wachsende Anzahl von Senioren und Seniorinnen, die in den verschiedenen Phasen des Älterwerdens besondere Aufmerksamkeit und Unterstützung benötigen. Denn sie haben alle denselben Traum: möglichst lange und sicher in ihrem gewohnten Umfeld zu bleiben.
Um genau dieser Vision ein Stück näher zu kommen, fördert die Kooperation kommunaler und kommunalnaher Wohnungsunternehmen WIR – Wohnen im Revier e.V. jetzt mit einem Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro lokale Projekte in den Quartieren. Beteiligen können sich in diesem Jahr alle Initiativen im Ruhrgebiet, die spezielle Angebote für Seniorinnen und Senioren in ihren Quartieren im Angebot haben. Im Fokus stehen sämtliche Projekte rund um das Thema „Gemeinsam älter werden im Quartier – sicher I gut versorgt I unterstützt“.

  • „Was macht das Leben für ältere Menschen in unseren Quartieren lebenswert?“
  • „Wie können Quartiere beim Älter werden unterstützen?“
  • „Wie gelingt die Integration aller Generationen in ein aktives Quartiersleben?“

„Sicher älter werden – Quartiere geben dabei Halt. Wer im Alter in der vertrauten Umgebung lebt, Unterstützung im Alltag erhält und regelmäßigen Austausch mit Nachbarn erfährt, der fühlt sich im Quartier sicher und geborgen. Das Quartier wird zu einem wichtigen Anker“, erklärt Thomas Bruns, Sprecher des Vorstands von WIR – Wohnen im Revier e.V. und Geschäftsführer der Herner Gesellschaft für Wohnungsbau mbH.

Die Unternehmen aus dem WIR-Verbund haben sich vor einiger Zeit auf den gemeinsamen Standard „Generationengerecht Wohnen“ verständigt. Bereits jetzt sind zahlreiche Wohnungen im WIR Verbund seniorengerecht und teilweise barrierefrei ausgestattet, viele weitere werden in Zukunft folgen. Darüber hinaus werden unterschiedliche Services und Sonderleistungen angeboten – von der Vermittlung ambulanter Betreuungsleistungen bis hin zu Hausnotrufsystemen.

 

„Mit dem diesjährigen Preis möchten wir Akteure sowie Bürgerinnen und Bürger unserer Quartiere ermutigen, weitere Angebote ins Leben zu rufen und weiterzuentwickeln. Wir bieten gutes Wohnen für alle Generationen an und möchten auch älteren Bewohnern ein sicheres Wohngefühl geben und sie in das aktive Leben in unseren Quartieren integrieren. Oft sind es menschliche Beziehungen und kleine Dinge, die die Menschen mit ihrem Quartier verbinden“, so Bruns weiter.

Bereits seit 2014 werden lokale Projekte von WIR – Wohnen im Revier e.V.  gefördert. Projekte und Initiativen können sich ab sofort online unter www.wir-foerderpreis.de bewerben. Dort gibt es auch weitere Informationen zu den Teilnahmebedingungen. Bewerbungsschluss ist der 30. November 2020. Eine Fachjury, in der auch der Vorstand von WIR Wohnen im Revier e.V. vertreten ist, wählt die preiswürdigen Projekte aus. Die feierliche Preisvergabe erfolgt auf dem WIR Forum am 21.04.2021 in der Stadt Essen.

Wichtig! Geschäftsstelle weiterhin für Publikumsverkehr geschlossen.

Weiterhin bleibt die Geschäftsstelle in der Widumstraße 33 in 59065 Hamm für den Publikumsverkehr geschlossen. Aufgrund der steigenden Fallzahlen bitten wir Sie, Ihre Anliegen per Telefon oder E-Mail an uns zu richten.
Die wichtigsten Kontaktdaten haben wir hier für Sie noch einmal zusammen getragen:

Bleiben Sie gesund!

Ihr HGB-Team

Neuer Wohnungsverwalter – Matthias Erdmann

Wir freuen uns, ein neues Gesicht in unserem HGB Team begrüßen zu dürfen. Seit dem 01.10.2020 arbeitet Matthias Erdmann nun als Quartiersmanager und Wohnungsverwalter bei uns. Herr Erdmann wird bei uns die Quartiersentwicklung in der Holstenstraße im Hammer Westen betreuen. Hier ist er für alle Fragen unserer Mieterinnen und Mieter zuständig.

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!

– Ihr HGB Team

14,6 Millionen Euro fürs Quartier

In der Westenheide entsteht neuer, attrativer Wohnraum: Für 14,6 Millionen Euro lässt die HGB in den kommenden knapp dreieinhalb Jahren 138 Wohnungen an der Holstenstraße von Grund auf sanieren – und das mit starker finanzieller Unterstützung des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen.